Willkommen bei der Arbeitsgemeinschaft Verkehrslärm Region Leonberg (AGVL)
Gemeinsam für eine leisere Stadt und bessere Atemluft

Anmerkung: vorläufiger Text - wird noch mit Grafiken ergänzt -

Die Planung einer Autobahn zwischen Leonberg und dem Bereich Böblingen/Gärtringen hat eine lange Geschichte. Erste Ideen dazu gab es bereits vor dem 2. Weltkieg. Konkret wurde es dann in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts. Die Trasse sollte als Verlängerung der A 81 am Leonberger Dreieck beginnen, welches zu einem Autobahnkreuz erweitert werden und an der jetzigen Ausfahrt Gärtringen enden sollte. Dort kann man diese Planung noch heute gut erkennen, weil die Ausfahrt nach Gärtringen in Richtung Norden eigenartigerweise nicht wie üblich nach rechts erfolgt, sondern nach links. Nachdem die Anliegergemeinden sich erfolgreich dagegen gewehrt haben, wurde diese Planung fallen gelassen. Stattdessen begannen die Planungen einer Verbindung zwischen Leonberg West und Böblingen Hulb. Von offizieller Seite wird dies bis heute bestritten, aber die Salamitaktik der Behörden ist zu offensichtlich und sehr zielgerichtet. Eine schöne Übersicht der Historie ist auf der Seite des Magstädter Bürgerforums zu finden:

Geschichte des Projekts aus der Sicht eines Magstädter Bürgers

 

Go to top